Bitcoin-Wal-Cluster zeigen kritische Werte auf, die die BTC halten muss, um sich zu sammeln

Wal-Cluster zeigen drei kritische Unterstützungsebenen, die Bitcoin schützen muss, um in naher Zukunft eine größere Rallye zu erleben.

Bitcoin (BTC)-Wal-Cluster weisen auf drei kritische Preisniveaus hin, um in naher Zukunft eine bullishe Marktstruktur aufrechtzuerhalten.

Wal-Cluster bilden sich, wenn große Investoren Bitcoin kaufen und nicht verschieben, so dass es sich um eine nicht ausgegebene Transaktion handelt. Diese Cluster zeigen typischerweise an, wo entscheidende Unterstützungsniveaus existieren, und die Logik ist, dass BTC dieses Niveau beibehalten muss, um eine anhaltende Rallye zu erleben.

Den Daten von Whalemap zufolge liegen die drei wichtigen Unterstützungsniveaus, die von Walen markiert werden, bei 10.407 $, 10.570 $ und 10.667 $.

Walbewegungen könnten den Beginn eines Bitcoin-Aufwärtstrends signalisieren

Wale oder einzelne Investoren, die große Mengen an Bitcoin halten, suchen gewöhnlich nach erheblicher Liquidität zum Kauf oder Verkauf. Das liegt daran, dass sie mit umfangreichen Kauf- oder Verkaufsaufträgen handeln und diesen Bedarf durch die Ausrichtung auf hoch liquide Preispunkte bewältigen.

Die Anhäufung von Walen findet oft statt, wenn schwache Hände kapitulieren, und typischerweise fällt ein Ausverkauf im Einzelhandel inmitten der Spitzenangst auf den Märkten mit Walkäufen zusammen, weil große Verkaufsvolumen zu absorbieren sind.

In den vergangenen fünf Tagen gab es viele Gründe und unerwartete Ereignisse, die Kleinanleger zum Verkauf veranlasst haben könnten.

Am 1. Oktober beschuldigte die U.S. Commodities and Futures Trading Commission (CFTC) BitMEX, gegen das Bankgeheimnisgesetz verstoßen zu haben. Fast unmittelbar danach stürzte die BTC um 4,1% ab.

Am 2. Oktober wurde US-Präsident Donald Trump positiv auf COVID-19 getestet. Die unerwartete COVID-19-Kontraktion des Präsidenten erschütterte vorübergehend die Finanzmärkte und erhöhte den Verkaufsdruck auf Bitcoin.

Die beiden Ereignisse führten dazu, dass sich die Angst auf dem Krypto-Währungsmarkt verstärkte und der Bitcoin-Preis von 10.900 $ auf 10.500 $ fiel.

In den folgenden Tagen erholte sich der Preis auf 10.670 $, und diese neu gefundene Widerstandsfähigkeit entspricht den Walhaufen, die sich am 2. Oktober bildeten.

Zwei technische Faktoren könnten die Dynamik der BTC noch verstärken

Neben der Aktivität der Wale gibt es zwei technische Katalysatoren, die die Stimmung um die BTC beflügeln könnten.

Erstens ist der Bitcoin-Futures-Finanzierungssatz an den wichtigsten Börsen entweder negativ oder neutral. Wenn ein Finanzierungssatz niedrig ist, bedeutet dies, dass die Mehrheit der Händler an den Terminbörsen gegen die BTC wettet.

Eine längere Periode negativer Zinssätze erhöht die Wahrscheinlichkeit eines kurzen Engpasses, der zu einem Anstieg der BTC führen könnte. Dies sagte ein pseudonymisierter Händler, der als „Byzantinischer General“ bekannt ist:

„Wir nähern uns dem Montag, und die Finanzierung ist negativer geworden. Vor allem bei der Finanzierung, wo die meisten Fische sind.“

Darüber hinaus berichtet der Marktdatenanbieter Glassnode seit der Anklage der CFTC gegen die Börse, dass Investoren 45.000 BTC von BitMEX abgezogen haben.

Viele Branchenexperten kündigten regulatorische Maßnahmen gegen BitMEX an, und der daraus resultierende Abfluss von Bitcoin ist nicht sonderlich überraschend.

Man könnte argumentieren, dass der Abfluss von Geldern von BitMEX an zwei zuverlässigere Börsen der allgemeinen Marktstimmung zugute kommen könnte. Vor allem, weil Gemini als eine der stärksten Börsen im Kryptobereich gilt, was die Einhaltung von Vorschriften betrifft.

Bitcoin bricht aus, um einen Widerstand von 11.900 USD zu erreichen

BTC nähert sich einem Widerstand zwischen 11.900 und 12.070 USD.

Bitcoin ist aus einer kurzfristig absteigenden Widerstandslinie ausgebrochen.

Der Preis nähert sich der Spitze der fünften Subwelle

Möchten Sie mehr wissen? Treten Sie unserer Telegrammgruppe bei und erhalten Sie Handelssignale, einen kostenlosen Handelskurs und tägliche Kommunikation mit Kryptofans!

Das Trust Project ist ein internationales Konsortium von Nachrichtenorganisationen, die Standards für Transparenz entwickeln.

Am 19. Oktober leitete der Bitcoin Code eine Aufwärtsbewegung ein und brach schließlich aus seiner Konsolidierungsphase aus, die die gesamte Vorwoche gedauert hatte.

Zum Zeitpunkt der Drucklegung näherte sich BTC den Höchstständen vom 3. September von 11.940 USD.

Bitcoin bricht aus

Bitcoin hatte ungefähr eine Woche lang Schwierigkeiten, sich über das Fib-Niveau von 0,786 des vorherigen Rückgangs bei 11.588 USD zu bewegen. Am 19. Oktober schuf der Preis schließlich einen zinsbullischen Kerzenhalter und erreichte ein Hoch von 11.840 USD.

Es gibt keine bärische Divergenz und der MACD nimmt auch nicht ab, so dass erwartet wird, dass sich die Aufwärtsbewegung fortsetzt. Der nächstgelegene Widerstandsbereich befindet sich bei den Höchstständen vom 3. September von 12.067 USD, während der nächstgelegene Unterstützungsbereich bei 11.200 USD liegt.

Der Bitcoin-Preis ist auch aus einer absteigenden Widerstandslinie ausgebrochen, die seit dem 12. Oktober bestand. Trotzdem zeigt das 6-Stunden-Chart erste Anzeichen einer Schwäche in Form einer rückläufigen Divergenz sowohl im RSI als auch im RSI der MACD, obwohl die Fragilität in letzterem stärker ausgeprägt ist.

Das Zwei-Stunden-Chart zeigt einen sehr ähnlichen Wert, obwohl die rückläufige Divergenz nicht bestätigt wird.

Darüber hinaus gibt es einen kleinen Widerstands- / Unterstützungs-Flip bei 11.700 USD. Solange der Preis über diesem Niveau notiert, wird erwartet, dass er sich weiter nach oben bewegt.

In der Bitcoin-Analyse von BeInCrypto vom 19. Oktober haben wir Folgendes festgestellt:

„Es ist möglich, dass der Preis Welle 4 bereits abgeschlossen hat und nun Welle 5 begonnen hat, die voraussichtlich zwischen 11.930 und 12.030 US-Dollar enden wird. Dieses Ziel wurde mithilfe der Fib-Längen der Wellen 1-3 und Welle 1 ermittelt.“

Der Preis hat nun tatsächlich Welle 5 begonnen, die das gleiche Ziel wie zuvor hat. BTC hat möglicherweise die Unterwellen 1-3 (unten grün dargestellt) abgeschlossen, muss jedoch noch 4-5 abschließen. Es ist noch nicht klar, ob Welle 5 verlängert wird.

Die längerfristige Wellenzahl ergibt ein ähnliches Ziel, da ein Verhältnis von 1: 1 für die Wellen A: C (schwarz) eine Spitze von 11.876 USD ergibt.

El interés abierto en los futuros de CME Bitcoin se desliza como un mercado socavado por el aumento del DeFi

Los futuros de Bitcoin que cotizan en la Bolsa Mercantil de Chicago (CME) han perdido su brillo en las últimas semanas, y eso se debe en parte al crecimiento explosivo de las finanzas descentralizadas (DeFi), dice un analista.

De acuerdo con la fuente de datos Skew, el interés abierto o las posiciones abiertas en los futuros de Bitcoin CME cayeron a 345 millones de dólares el viernes – el nivel más bajo desde el 4 de mayo. El CME es considerado sinónimo de actividad institucional.
El interés abierto ha bajado casi un 64% desde el récord de 948 millones de dólares del 17 de agosto. El mismo día, el precio de Bitcoin alcanzó un máximo de 12 meses de 12.476 dólares.
La posición abierta en los futuros de bitcoin en todas las bolsas de criptodólares se situó en 3.600 millones de dólares el viernes, habiendo alcanzado un máximo de 5.700 millones de dólares el 17 de agosto.
skew_cme_bitcoin_futures__total_open_interest_volumes_-4
Los futuros de CME bitcoin abren el interés

Al registrarse, recibirá correos electrónicos sobre los productos de CoinDesk y aceptará nuestros términos y condiciones y la política de privacidad.
Mientras que el interés abierto de los futuros ha disminuido, el valor total encerrado en las plataformas DeFi se ha casi triplicado hasta los 10.9 billones de dólares en los últimos dos meses, según el proveedor de datos DeFi Pulse.
„El dinero criptográfico ha ido a parar al DeFi y a la agricultura de rendimiento, suprimiendo la prima de los futuros y haciendo que las operaciones de cash and carry sean poco atractivas para los inversores

tradicionales/institucionales“, dijo a CoinDesk Denis Vinokourov, jefe de investigación de la empresa de corretaje Bequant, con sede en Londres.
A medida que el dinero comenzó a fluir hacia el DeFi desde el mercado de futuros en la segunda quincena de agosto, el diferencial entre los precios de los futuros y los precios al contado, conocido como „prima de los futuros“, comenzó a disminuir.
La prima en las principales bolsas disminuyó del 12% al 2,5% en la segunda mitad de agosto y ha permanecido al margen cerca del 7% desde entonces, según los datos de Skew.
La casi reducción de la prima en agosto probablemente ha impedido a los inversores tradicionales y a las instituciones poner dinero en los futuros durante las últimas cuatro semanas.
Esto se debe a que los rendimientos de las operaciones de cash and carry, una estrategia popular entre las instituciones, bajaron con la prima.

El cash and carry trades implica la compra de un activo en el mercado de contado y la venta de un contrato de futuros cuando éste se negocia con una prima al precio de contado.

La estrategia busca sacar provecho de la prima, que finalmente converge con el precio de contado en la fecha de vencimiento. Cuanto más alta es la prima, más alta es la recompensa en las operaciones de carry y viceversa.
Además, la caída del 7,5% del precio de bitcoin en septiembre, la mayor caída mensual desde marzo, probablemente contribuyó a la disminución del interés abierto en CME y otras bolsas.
„La caída de septiembre de bitcoin ha afectado significativamente el optimismo a corto plazo en el mercado con la caída del interés abierto en todas las bolsas y productos derivados“, dijo Matthew Dibb, CEO de Stack Funds con sede en Singapur.
„Esperamos que una mayor presión de venta lleve al interés abierto a niveles inferiores a los 3.000 millones de dólares observados en abril“, dijo Dibb.
Bitcoin se negocia actualmente sin cambios en el día a 10.688 dólares, según el Índice de Precios de Bitcoin de CoinDesk.